Close
studie-1-kultur-und-musikmanagement

Masterstudiengang Kultur- und Musikmanagement

Kurzbeschreibung

Im Masterstudiengang Kultur- und Musikmanagement werden vielfältige Qualifikationen und Kompetenzen vermittelt, welche Studierenden in den verschiedenen Bereichen des Kultur- und Musikmanagements zu verantwortungsvollem und erfolgreichem Handeln befähigen.

Studium

Der viersemestrige Vollzeitstudiengang setzt sich aus 15 Modulen zusammen. Sämtliche Module bestehen aus mehreren Lehrveranstaltungen mit abschließenden Modulprüfungen. Insgesamt umfasst das Studium einen Workload von 120 ECTS-Punkten.

1 Kultur in Geschichte und Gegenwart
2 Kulturpolitik
3 Kultur- und Musikvermittlung
4 Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
5 Kulturmanagement
6 Leadership und Unternehmensführung
7 Cultural Entrepreneurship
8 Kulturmarketing und -kommunikation
9 Kulturfinanzierung
10 Recht I
11 Recht II
12 Cultural Entrepreneurship Lab
13 FORWART
14 Experience & Networking
15 Abschlussmodul

Struktur

  • 4 Semester

    Vollzeitstudium, Start jedes Jahr im Wintersemester

  • 120 ECTS

    Verschiedene Studienleistungen in Form von Klausuren, Hausarbeiten, Referaten und einer Masterarbeit

  • 15 Module

    Jedes Modul umfasst mehrere thematisch zusammengehörende Lehrveranstaltungen

    Link zum Modulhandbuch

  • Prüfungsleistungen

    Referate, Hausarbeiten, Klausuren, Präsentationen

  • Abschluss

    Die Abschlussprüfung setzt sich aus der Master-Thesis und ihrer Disputation in Form einer mündlichen Prüfung von bis zu 45 Minuten zusammen. Das Thema der Thesis ist frei wählbar, muss jedoch einen Bezug zum Kultur- und Musikmanagement und wissenschaftlichen Ansprüchen aufweisen.

  • Studienplan

  • Medien

Lehrbeauftragte

Christopher_Balme
Prof. Dr. Christopher Balme

Professor für Theaterwissenschaft

Seminar: Kulturökonomie

Christopher Balme ist seit 2006 Professor für Theaterwissenschaft an der LMU München. Promotion an der Universität Otago, Neuseeland, Habilitation 1993 an der Universität München. Er ist Herausgeber der Zeitschrift Forum Modernes Theater; Wichtigste Publikationen: Decolonizing the Stage: Theatrical Syncretism and Post-Colonial Drama (1999); Einführung in die Theaterwissenschaft (1999); Das Theater der Anderen (Hg.) (2001); Pacific Performances: Theatricality and Cross-Cultural Encounter in the South Seas (2007); Cambridge Introduction to Theatre Studies (2008); The theatrical public sphere (2014); The Globalization of Theatre 1870-1930: The Theatrical Networks of Maurice E. Bandmann, (2020). Er ist Sprecher der DFG-Forschungsgruppe “Krisengefüge der Künste: Institutionelle Transformationsdynamiken in den darstellenden Künsten der Gegenwart” und Principal Investigator des ERC Advanced Grant ‘“Developing Theatre: Building Expert Networks for Theatre in Emerging Countries after 1945”.

Christian_Beuke
Christian Beuke

Managementdirektor Münchner Philharmoniker

Praxisseminar: Produktgestaltung, Werbung und Vertrieb

Geb. 1979 in Cloppenburg. Studium der Musikwissenschaften, Betriebswirtschaft und Teilgebiete des Rechts in Berlin. 2005 Unternehmensberater bei METRUM Managementberatung in München, 2011 Leitung Marketing / Kommunikation bei den Münchner Philharmonikern. Seit 2015 ist er dort als Managementdirektor tätig. Seit 2018 außerdem als Geschäftsführer der Orchesterakademie der Münchner Philharmoniker gGmbH.

braumandl_isabell-ConvertImage
Isabell Braumandl

Dipl.-Psychologin, Dipl.-Ökonomin, Sportpsychologin

Seminar: Leadership und Personalmanagement | Konfliktmanagement und Führungstechniken

Studium der Psychologie (LMU München, 1996-2002), Handelsökonomie (HHS Leipzig, 1985-1987) und Betriebswirtschaft (TU Dresden, 1983-1985)
Seit 1987 in verschiedenen Berater- und Führungspositionen mit Projektverantwortung tätig (Textilgroßhandel, Großbank, Weiterbildung, Öffentlicher Dienst, Gesundheitswesen), Existenzgründung des CoBeCe 2002 (Homepage: www.cobece.de)

Arbeitsschwerpunkte:
Freiberufliche Tätigkeit als Coach & Coaching-Konzept-Entwicklerin mit angewandter Coaching-Forschung, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungs- und Lehrbetrieb/Lektorin an der Universität Salzburg
Trainerin in Wissenschaft und Wirtschaft, Fachbuchautorin sowie Lehrbeauftragte an verschiedenen Hochschulen und Universitäten in Deutschland (Themen: Führung, Personalentwicklung, Zeit- & Selbstmanagement, Coaching- und andere Beratungsformate)

thorsten_buehner_400x400-ConvertImage
Thorsten Bühner

Moderator, Facilitator & Coach

Praxisseminar: Rhetorik, Präsentationstechniken, Moderation

Als Moderator bzw. Facilitator von Workshops, Kongressen und Trainings
geht es Thorsten Bühner stets darum, gute Arbeitsräume aufzuziehen, in
denen alle Teilnehmer*innen einen für sie guten Platz finden können. In
den letzten 20 Jahren hat er mehreren hundert Meetings, Workshops,
Hackathons etc. beigewohnt, oft als Moderator, teils auch einfach als
Teilnehmer und sich ein fundiertes Wissen angeeignet, wie man Gruppen in
Energie bringt. Diese Erfahrungen gibt Thorsten an Euch weiter.

nadine_chochoiek
Dr. Nadine Chochoiek

Referentin für Entrepreneurship und Technologietransfer, Coach und Mentorin

Vorlesung: Einführung BWL | Betriebswirtschaftliches Denken | Rechnungswesen & Controlling

Dr. Nadine Chochoiek, M.Sc. MBR ist Gründerin, Referentin für
Entrepreneurship und Technologietransfer sowie die Leiterin des
Entrepreneurship- und Intrapreneurship-Programms „founders@unibw“ an der
Universität der Bundeswehr München. Im Rahmen ihrer Dissertation an der
Ludwig-Maximilians-Universität München und dem Max-Planck-Institut für
Innovation und Wettbewerb erforschte sie unternehmerische Persönlichkeiten
und andere Erfolgsfaktoren für Startups. Darüber hinaus verfügt sie über
langjährige Erfahrung im Coaching, Mentoring und in der Ausbildung von
Studierenden, angehenden Unternehmerinnen und Unternehmern sowie Managern
und Regierungsmitarbeitern im Bereich Management und Unternehmertum –
offline und online. Zudem ist Dr. Chochoiek ein aktiver Teil des regionalen
und internationalen Entrepreneurship-Ökosystems, um Startups, Universitäten
und Unternehmen zu vernetzen.

Mariya_Dzhimova
Mariya Dzhimova

Doktorandin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Seminar: Artificial Creativity

Mariya Dzhimova ist seit August 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kulturmanagement und Medien (IKMM) der Hochschule für Musik und Theater München. Am IKMM ist sie zuständig für den Aufbau eines Forschungsbereiches zum Thema Künstliche Intelligenz in Kunst und Kultur. Sie studierte Soziologie (B.A.) an der Universität Mannheim und Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung (M.A.) an der Technischen Universität Berlin. Seit Januar 2017 promoviert Mariya Dzhimova an der TU München über Virtual Reality in der bildenden Kunst unter der Betreuung von Prof. Dr. Jan-Hendrik Passoth (nun European New School of Digital Studies, Europa Universität Viadrina Frankfurt (Oder)).

markus_feigelbinder
Markus Feigelbinder

Tech Entrepreneur, Berater und CEO

Praxisseminar: Online-Marketing

Serial Tech Entrepreneur und Advisor von SaaS Unternehmen zu Marketing & Growth. Zuletzt Gründer und CEO der Startups Fineway und Laya Technologies, sowie im Senior Management bei Amazon und Westwing (Rocket Internet). Davor knapp 10 Jahre als Consulting Manager in mehreren global führenden Unternehmensberatungen von Japan bis Brasilien mit Beratung von Klienten in den Bereichen Internationalisierungs- und Wachstumsstrategien mit den Schwerpunkten Marketing-, Sales-Automation und Technology Management. Studium an den Universitäten Paris Lodron, Rotman School of Management und Fudan University Shanghai.

Dominik_Frank
Dr. Dominik Frank

Theaterpädagoge

Übung: Ästhetische Praxis

Geboren 1983. Studium der Theaterwissenschaft, Literatur und Philosophie in München. Während seines Studiums war er Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Seit 2005 Theaterpädagoge an der Montessori-Integrationsschule in Großhadern mit behinderten und nicht-behinderten Kindern. Dominik Frank promoviert derzeit bei Prof. Dr. Jürgen Schläder im Rahmen des Forschungsprojektes „Die Bayerische Staatsoper 1933-1963″ am Institut für Theaterwissenschaft.

IMG_8516-ConvertImage
Saskia Glaas

Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Trainerin am LMU Center for Leadership and People Management

Übung: Methoden empirischer Kulturforschung

Saskia Glaas ist seit März 2022 wissenschaftliche Mitarbeiterin, Doktorandin und Trainerin am LMU Center for Leadership and People Management. Sie studierte im Bachelor Psychologie an der Universität Regensburg und im Master Wirtschafts- und Organisations- und Sozialpsychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Am Center ist sie für die Programmevaluation und Qualitätssicherung zuständig.

melissa_hehnen
Melissa Hehnen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Trainerin am LMU Center for Leadership and People Management

Übung: Methoden empirischer Kulturforschung

Melissa Hehnen ist seit März 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin, Doktorandin und Trainerin am LMU Center for Leadership and People Management. Sie studierte Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit dem Schwerpunkt Wirtschafts- und Organisations- und Sozialpsychologie. Am Center ist sie für das Marketing und die Website verantwortlich.

Karla_Hirsch
Karla Hirsch

Leitung Development/Sponsoring Bayerische Staatsoper

Seminar: Vermittlungsmodelle und Audience Development

Geboren 1986 in München. Studium der englischen und französischen Literaturwissenschaft in Augsburg und Edinburgh. Volontariat im Bereich Public Relations für TV und Film. Von 2015 bis 2017 als Eventmanagerin bei der actori GmbH in der Development-Abteilung der Bayrischen Staatsoper tätig. Seit 2017 Teamleitung Development an der Bayrischen Staatsoper für die actori GmbH.

Manuel_Jäger
Dr. Manuel Jäger

Rechtsanwalt

Vorlesungen: Urheberrecht & Marken- und Wettbewerbsrecht

Geboren 1986 in München. Studium der Rechtswissenschaften und Masterstudium im internationalen und europäischen Wirtschaftsrecht an der Ludwig-Maximilians-Universität München. 2016 Promotion zum Dr. iur. an der Friedrich-Schiller-Universität Jena („Trennungs- und Kennzeichnungsgebot im Lauterkeits- und Medienrecht“). Seit 2014 Rechtsanwalt und seit 2016 bei Noerr LLP zunächst im Bereich Gewerblicher Rechtsschutz und Medien, anschließend im Bereich Digital Business und Medien.

Sven_Kielgas
Sven Kielgas

Marketing

Praxisseminar: Profil- und Markenbildung

Seit über drei Jahrzehnten führend im Marketing im deutschsprachigen Raum tätig. Marketing Director bei Novell, Apple, Siemens Nixdorf und Brokat. Seit 2004 Unternehmer und Strategic Advisor der Agenturgruppe Serviceplan. Leitung von Innovations- und Forschungsprojekten, die vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert wurden. Gründer und Motor der CeBIT Global Conferences und Co- Kurator des von Google, der Deutschen Bank, Shell und der Factory initiierten „Berlin Innovation ConSensus“. Juror des Deutschen Filmnachwuchspreises „First Steps Award“. Er lebt und arbeitet in München und Berlin.

Martin_Maria_Krüger
Prof. Martin Maria Krüger

Präsident Deutscher Musikrat

Vorlesung: Kulturpolitik I+II

Geboren 1954. Privatstudium Gitarre bei Siegfried Behrend, Schlagzeugstudium bei Siegfried Fink sowie ergänzendes Gitarrenstudium bei Dieter Kirsch an der Hochschule für Musik Würzburg. Internationale Konzerttätigkeit. 1982 Berufung zum Direktor des Würzburger Hermann-Zilcher-Konservatoriums (inzwischen integriert in die Hochschule für Musik), von 1987 bis 2008 Direktor des Richard-Strauss-Konservatoriums der Stadt München, seither Lehrtätigkeit an der Hochschule für Musik und Theater München. Bis 2019 Leiter des Instituts für Kulturmanagement und Medien. Seit 2003 Präsident des Deutschen Musikrats.

Holger_Kurtz
Holger Kurtz

Kulturmanager, Online-Marketing-Manager

Praxisseminar: Online-Marketing

Holger Kurtz, M. A., ist selbstständiger Kulturmanager für Digitales und unterstützt Kulturorganisationen und Unternehmen bei der Umsetzung ihrer digitalen Transformation – in Form von Beratungen, Workshops und freier Mitarbeit.

Zu diesem Thema gründete er zuvor den Fachblog kulturdata.de. Er war u.a. als Online-Marketing-Manager für Konzertveranstalter in DACH tätig und studierte Kultur- und Musikmanagement an der Hochschule für Musik und Theater München.

Claudia_Küster
Dr. Claudia Küster

Leitung Probenbüro, Bayerische Staatsoper

Praxisseminar: Dramaturgie und Programmgestaltung | Übung: Ästhetische Praxis

Studium der Anglistik und Geschichte an der LMU München. Promotion in Englischer Literaturwissenschaft über Shakespeare-Opern.Praktika an der Bayerischen Staatsoper in den Bereichen Presse, Marketing und Chorbüro. Von 2000 bis 2008 Assistentin des Produktionsdirektors, ab dann Leitung des Probenbüros.

Maurice_Lausberg_Neu
Prof. Maurice Lausberg

Institutsleiter | Geschäftsführer actori GmbH

Seminar: Vision, Strategie und Businessplanung | Praxisseminar: Kultursponsoring & Fundraising | Übung: Projektmanagementtechniken | Praxisprojekt: Cultural Entrepreneurship Lab | Praxisprojekt: FORWART

Geboren 1973. Nach dem Physikstudium in München und an der École Normale Supérieure Paris, Berater bei Roland Berger & Partner. Von 2001-2005 Produktionsmanager und Leiter der Development-Abteilung an der Bayerischen Staatsoper. Mai 2005 Gründung der actori GmbH, einer Unternehmensberatung mit Spezialisierung auf die Bereiche Kultur, Sport und Bildung. Dozent und Autor zahlreicher Artikel und Publikationen im Bereich Kulturmanagement.

Frizz_Lauterbach
Prof. Dr. Frizz Lauterbach

Leiter des Masterstudiengangs "Musikjournalismus im öffentlich-rechtlichen und privaten Rundfunk"

Praxisseminar: Trimediale Musikvermittlung und Musikverwertung

Berufliche Stationen: Euro-Radio Saar/Europe 1 (Saarbrücken/Paris), NRJ (Head of Music, Hamburg), VH-1 Germany (Head of Music Programming & Presentation; Hamburg/London), TV1/AENTV, (Director Content, München/Berlin/Los Angeles). Seit 2001 Redakteur und Koordinator für den Bayerischen Rundfunk. Lehr- und Forschungsschwerpunkte: Medienkompetenz in Aus- und Fortbildung, Journalismus und Publizistik im Web 2.0, crossmediale Formate und Vermittlungsformen, Musikvermittlung in den Medien, Musik- und Medienkonstruktion.

Harald_Lillmeyer
Prof. Harald Lillmeyer

Dozent für Gitarre, Kammermusik und Neue Musik

Übung: Ästhetische Praxis

Studium (Gitarre, Kammermusik, Neue Musik) in Essen, Wien und Karlsruhe. Seit 1982 Dozent für Gitarre am Leopold-Mozart-Konservatorium, Richard-Strauss-Konservatorium, Hochschule für Musik, Karlsruhe. Seit 2008 an der Hochschule für Musik und Theater, München. Künstlerisch hauptsächlich im Bereich der Neuen Musik tätig (u.a.: Ensemble Musica Negativa, ensemble recherche, Xsemble München, Go Guitars).

AL-rechts-ConvertImage
Annalena Maas

Theater-/Opernregisseurin, Unternehmerin

Praxisseminar: Rhetorik, Präsentationstechniken, Moderation

Sie inszeniert in an verschiedenen Theatern im deutschsprachigen Raum sowie in der freien Szene. Stets ist sie in ihren Arbeiten auf der Suche nach den anderen Möglichkeiten und Sichtweisen. Sie liebt magische Momente und große Effekte.

Seit 2018 begleitet Sie Firmen und Organisationen durch Transformationsprozesse ihr Fokus liegt hierbei in der wirksamen Etablierung kreativer Prozesse in alltäglichen Tätigkeits­bereiche. Es ist ihre Über­zeugung, dass kreatives Handeln ein elementarer Baustein für den zukunftsfähigen, unter­nehmerischen Wandel.

Ihre kreative Sicht und Beobachtungsgabe komplimentiert sie mit Methoden des Art of Hosting und initiiert „gute Gespräche“, welche sie im zweiten Schritt in Handlungen überführt.

Matti_Müller
Matti Müller

Musiker, Veranstalter, Dozent, Kulturpädagoge

Vorlesung: Populäre Kulturen

Geboren 1966 in Lüneburg. Studium der Kulturpädagogik an der Universität Hildesheim. Lehrtätigkeiten im Bereich populäre Kultur an verschiedenen Universitäten und Hochschulen, u.A. Universität Hildesheim, Leuphana Universität Lüneburg, HFMT Köln, Popakademie Mannheim, GIFT Courses (UK). Praktische Arbeit im In- und Ausland als Musiker, Komponist, Arrangeur und Produzent sowie als Eventmanager mit der Eventagentur Univent.

Matthias_Schloderer
Dr. Matthias Schloderer

Leitung Strategisches Management & Marketing | Bayerische Staatsoper

Praxisseminar: Produktgestaltung, Werbung und Vertrieb

Geb. 1983 in München. Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Technischen Universität München. Zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Institut für Marktorientierte Unternehmensführung der LMU mit Forschungsschwerpunkt Reputation(-smessung) von Arbeitgebern sowie von Non-Profit Organisationen. Anschließend Beratung bei EY und Vivaldi Partners in München und New York, seit 2015 an der Bayerischen Staatsoper.

Ines_Marie_Schneider
Ines Marie Schneider

Studiengangskoordinatorin/Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Übung: Grundlagen des Wissenschaftlichen Arbeitens | Praxisprojekt: FORWART

Geboren 1989. Studium der Theater- und Medienwissenschaften, Anglistik und Dramaturgie an der Universität Bayreuth und der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Erfahrung in den Bereichen Theaterdramaturgie, Filmproduktion und Projektmanagement/Marketing sowie Lehraufträge an der Universität Bayreuth, der Zerboni Schauspielschule München und der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit April 2018 Studiengangskoordinatorin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kulturmanagement und Medien der Hochschule für Musik und Theater München.

tom_schößler
Prof. Dr. Tom Schößler

Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Vorlesung: Kulturfinanzierung

Tom Schößler ist Betriebswirt und Kulturmanager und seit März 2021 hauptberuflich Hochschullehrer. Zuvor war er mehrere Jahre in leitender Funktion im Theater- und Museumsbereich tätig, zuletzt als Geschäftsführer der Weserburg Museum für moderne Kunst in Bremen. Als Lehrbeauftragter für Kulturmanagement mit den Schwerpunkten Kulturmarketing und Kulturfinanzierung ist er an verschiedenen Universitäten und Hochschulen aktiv.

Stefan_Scholte
Prof. Dr. Stefan Stolte

Mitglied der Geschäftsleitung des Deutschen Stiftungszentrums

Vorlesung: Rechtsgrundlagen I, II | Übung: Rechtspraxis I, II

Geboren 1973, Studium der Rechtswissenschaften an der Rheinischen Friedrich Wilhelms-Universität Bonn. Seit 2011 Mitglied der Geschäftsleitung des Deutschen Stiftungszentrums im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Zuvor Leiter von Personal, Recht, Grundsatzfragen im Stifterverband, sowie Wiss. Mitarbeiter am Institut für Deutsche und Rheinische Rechtsgeschichte der Universität Bonn. Mitglied in zahlreichen Stiftungsgremien, Fachautor und Dozent für Stiftungsthemen an der Deutschen Stiftungsakademie und der EBS Universität für Wirtschaft und Recht. Lehrbeauftragter an der Folkwang Universität der Künste, Essen.

Foto: Sven Lorenz

Kathrin_Strobel
Kathrin Strobel

Chefdisponentin, Bayerische Staatsoper

Praxisseminar: Dramaturgie und Programmgestaltung | Übung: Ästhetische Praxis

Diplom in Sprachen, Wirtschafts- und Kulturraumstudien an der Universität Passau. Während des Studiums Praktika im Kulturamt Singen/Htwl., am Südostbayerischen Städtetheater Passau und in der Marketing-Abteilung der Bayerischen Staatsoper. Ab 2003 im Künstlerischen Betriebsbüro an der Bayerischen Staatsoper, zunächst zuständig für das Opernstudio, dann Mitarbeit Casting. Seit 2010 Chefdisponentin.

Gerd_Uecker
Prof. Gerd Uecker

Ehem. Intendant Sächsische Staatsoper Dresden

Vorlesung: Musik- und Kulturgeschichte im Überblick

Geboren am 15.9.1946 in München. 1964 Abitur. Anschließend Studium an der Hochschule für Musik, München in: Klavier, Musikpädagogik und Dirigieren. 1969 Solorepetitor am Opernhaus Köln. 1970 Lehrauftrag am Rheinischen Musikkonservatorium Köln. 1973 Musikdirektor und Leiter der Opernabteilung des Südostbayerischen Städtetheaters Passau 1979. Wechsel an die Bayerischen Staatsoper München als Direktor des Musikalischen Bereichs, 1982 Leiter des Intendanzbüros.

magdalena Kopie
Magdalena Wallkamm

Doktorandin, Beraterin, Coachin

Seminar: Organisation

Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und der Empirischen Politik- und Sozialforschung an den Universitäten Stuttgart und Sciences Po Bordeaux. Anschließend Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (2015-2017). Von 2017-2019 Projektmanagerin, Mitarbeiterin im Doktorandenkolleg und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik. Seit 2018 Doktorandin und Stipendiatin an der HHL Leipzig Graduate School of Management und am Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik. Forschung zur Dualität von Resonanz und Gemeinwohl und welchen (positiven) Einfluss dies auf MitarbeiterInnen, Organisation und den Unternehmenserfolg hat. Seit 2020 als Beraterin, Coachin und Organisationsentwicklerin bei The Good Point.

silke_weisweiler
Dr. Silke Weisweiler

Dipl.-Psychologin, Pädagogin M.A., Coach und Mediatorin

Seminar: Leadership und Personalmanagement | Konfliktmanagement und Führungstechniken

14 Jahre Leitungstätigkeit am LMU Center for Leadership and People Management: Forschung, Training und Beratung von Lehrstuhlinhabern und Nachwuchswissenschaftlern im Bereich Führung und Zusammenarbeit; zahlreiche Publikationen und Vorträge im Bereich der Sozial- und Wirtschaftspsychologie; Mitbegründerin der Munich Center for Leadership GmbH – Beratungs- und Weiterbildungsinstitut für Zielgruppen aus Wirtschaft, Öffentlichkeit und Wissenschaft; zugleich Personalentwicklerin am Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche Bayern; systemischer Coach und Wirtschaftsmediatorin

Inhaltliche Schwerpunkte:

Individual-, Team-, und Organisationsentwicklung mit Fokus auf Führung, Kommunikation, Teamentwicklung, Konfliktmanagement und Personalauswahl

Mehr sehen Weniger sehen

GastreferentInnen (Auswahl)

Learning from Leaders

Patrick Morgan

bigFM Programmdirektor/Leitung Musikredaktion

Louwrens Langevoort

Intendant Kölner Philharmonie

Ilona Schmiel

Intendantin Tonhalle Zürich

Elisabeth Sobotka

Intendantin Bregenzer Festspiele

Max Wagner

Geschäftsführer Gasteig GmbH

Andreas Beck

Intendant Residenztheater München

Hortensia Völckers

Künstlerische Direktorin und Vorstandsmitglied der Kulturstiftung des Bundes

Florian Drücke

Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Musikindustrie e.V.

Dr. Nepomuk Schessl

Leitung München Musik

Märkte, Institutionen, Geschäftsmodelle

Bernd Schweinar

Verband Popkultur Bayern e.V.

Guido Herrmann

Verwaltungsdirektor Friedrichstadt-Palast

Michael Stückl

Leitung Jazzclub Unterfahrt

Vera Hefele & Teresa Trunk

Gründerinnen Projektbüro What If für nachhaltige Kultur

Philipp Pander

Gründer, Geschäftsführer Panda Pool – Zeitgeistnerds und Digitalexperten

Ulrich Hauschild

Manager Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Susanne Mitterer

Leitung Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft

Michael Söndermann

Büro für Kulturwirtschaftsforschung

Kultur Aktuell

Albert Schmitt

Managing Director Deutscher Kammerphilharmonie Bremen

Markus Schwarzer

Gründer & CEO Cyanite)

Prof. Francisco Tigre Moura

IU University of Applied Sciences - Bad Honnef

Hannes Tronsberg 

Co-Founder & CEO future demand GmbH

Kulturpolitik, Kultursponsoring und Organisation

Dr. Thomas Girst

Leiter Kulturengagement - BMW Group

Peter Gartiser

Geschäftsführer und Partner METRUM Managementberatung GmbH

Julia Müller

Leitung Development & Sponsoring der Salzburger Festspiele

Max Maldacker

OECD Paris

Max Wagner

Geschäftsführer Gasteig GmbH

Olaf Zimmermann

Geschäftsführer Deutscher Kulturrat

Berufsfelder

Entrepreneurship & Selbstständigkeit
Assistenz der Geschäftsführung / Intendanz
Künstlerisches Betriebsbüro, Marketing, Sponsoring…
(leitende) Funktionen in kulturnahen Unternehmen sowie in Kulturämtern und Kulturbehörden
Projektleitung / Projektmanagement kultureller Veranstaltungen
Wissenschaftliche Mitarbeit in Kultur- und Musikinstitutionen
Beratung von Kulturinstitutionen
Arbeitgeber: Theater, Opernhäuser, Chöre, Orchester, Veranstalter, Agenturen, Musik- oder Medienunternehmen, Stiftungen u.v.m.

Bewerbung

Wir sind?

Hochschulabsolvent*innen aller Fachrichtungen mit ersten praktischen Erfahrungen im Bereich Kultur- und/oder Musikmanagement

Anforderung?

Die Aufnahme erfordert einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (z.B. Bachelor) oder einen gleichwertigen Abschluss aus dem In- und Ausland, den Nachweis praktischer Erfahrung im Bereich des Kulturmanagement (mind. 3 Monate) sowie die erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungsverfahren.

Wie?

Auf Basis der schriftlichen Bewerbung (Anforderungen) erfolgt eine Vorauswahl . Die ausgewählten Bewerber*innen werden im Juli zu einer eintägigen Aufnahmeprüfung nach München eingeladen, in deren Ablauf eine Fallstudie aus dem Bereich des Kulturmanagement im Team zu lösen ist und jede*r Bewerber*in ein Einzelgespräch mit der Prüfungskommission führt.

Wann?

Die Bewerbung zum Eignungsverfahren ist jeweils für das folgende Wintersemester bis zum 31. Mai über das Bewerbungsportal der Hochschule für Musik und Theater München online einzureichen (Ausschlussfrist).

Ergänzende Informationen auch in unseren FAQ .